Amgen

SAKK/Amgen Research Grant

In Zusammenarbeit mit Amgen Switzerland AG verleihen wir diesen Forschungspreis mit dem Ziel, die translationale Forschung in der Schweiz zu fördern. Alle zwei Jahre sollen neue und aussergewöhnliche Projekte ausgezeichnet werden, die dazu beitragen, das Leben von Krebspatientinnen und -patienten zu verbessern.

Bewerben können sich einzelne Forscherinnen und Forscher oder Forschungsgruppen, die an einem Schweizer Spital oder in einer Schweizer Institution arbeiten. Der Research Grant ist mit CHF 50'000.- dotiert und soll einen wesentlichen wissenschaftlichen Teil des Forschungsprojekts abdecken.

Der letzte SAKK/Amgen Research Grant wurde 2019 vergeben. Die nächste Ausschreibung findet voraussichtlich im Sommer 2021 statt.

    Weitere Informationen finden Sie unter https://www.amgen.ch/responsibility/research-grant. Bei Fragen steht Ihnen Frau Tanja Brauen gerne zur Verfügung.

    • SAKK/Amgen Research Grant 2019 

      Der SAKK/Amgen Research Grant 2019 wurde an Dr. Silvia Angori und Prof. Peter Schraml für das Projekt mit dem Titel “Addressing the medical need for treatment of patients with papillary Renal Cell Carcinoma (pRCC) Type 2” übergeben.

      Amgen Award 2019

      Prof. Dr. med. Roger von Moos (Jury-Präsident und SAKK Präsident ), Dr. med. Silvia Angori (UniversitätsSpital Zürich), Dr. Christian Merkle (Amgen Schweiz), Prof. Dr. phil. Peter Schraml (UniversitätsSpital Zürich)

       

      SAKK/Amgen Research Grant 2017 

      SAKK/Amgen Research Grant 2017 wurde an Dr. med. Dr. phil. nat. Sara Christina Meyer vom Universitätsspital Basel (Hämatologie) für ihr translationales Forschungsprojekt mit dem Titel «Targeting therapeutic resistance to novel JAK2 inhibitors in myeloproliferative neoplasms» übergeben.

      Amgen Award 2017

      Prof. Dr. med. Roger von Moos (Jury-Präsident und SAKK Präsident ), Dr. med. Dr. phil. nat. Sara Christina Meyer (Universitätsspital Basel), Dr. Christian Merkle (Amgen Schweiz)